Freitag, 22. August 2014

[Rezension] Verliebe dich nie in einen Rockstar

Titel: Verliebe dich nie in einen Rockstar (Bd. 1)
Autor: Teresa Sporrer
Seiten: 326
Genre: Teen Romance
Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey. 


Lieblingszitat
Ach, Jungs waren so einfach gestrickte Wesen und so leicht zu durchschauen! Es glich einem Wunder, dass sie es überhaupt durch die Evolution bis in die heutige Zeit geschaffthatten, zu überleben. Männer - ganz besonders solche wie Alex - waren wie Wurmfortsätze. Niemand wusste, wozu es sie eigentlich gab. 
Meinung zum Buch

Zuallererst muss ich erwähnen, dass ich ein riesiger Fan von Teenie-Liebesgeschichten bin. Und dann auch noch Rockstars - ja da hat die Autorin genau meinen Nerv getroffen. Also war es ja wohl klar, dass ich mir dieses Buch unbedingt kaufen musste!
Die Geschichte um Alex und Zoey ist einfach zum Schießen! Gut, sie ist irgendwie klischeehaft und sehr vorhersehbar, aber meiner Meinung nach tut das dem Unterhaltungsfaktor nicht den geringsten Abbruch. Zoey ist ein wunderbar schlagfertiger Charakter und bei manchen Ausdrücken und Sprüchen musste mich mich wirklich Kringeln vor Lachen. Deshalb fiel es mir dieses Mal auch wirklich schwer, ein Lieblingszitat auszusuchen - weil es einfach so viele, lustige gibt, die ich euch gern zeigen wollte! Alex, oder auch Acid, ist ebenfalls ein Charakter zum Knutschen. Ich bin einfach ein riesiger Fan von Typen, die einen auf dicke Hose machen und im Endeffekt doch echt süß sein können ;)
Die Liebesgeschichte entwickelt sich in einer meiner Meinung nach glaubhaften Geschwindigkeit, auch wenn der Wandel von Zoeys Persönlichkeit manchmal vielleicht etwas zu schnell verlief. Dennoch war das Happy End wirklich süß und von mir auch heiß ersehnt!
Natürlich darf man keinen intellektuellen Literaturerguss erwarten und es gab auch ein paar kleine Dinge, die mich auch gestört haben. Zoeys Freundinnen zum Beispiel sind wirklich überdreht und ihre Reaktionen manches Mal echt übertrieben und auch eine Spur nervig. Außerdem finde ich es etwas merkwürdig, dass die Geschichte in Österreich spielt, aber alle irgendwie englische Namen haben (Nell, Serena, Zoey...). Das ist wohl künstlerische Freiheit, aber etwas eigenartig fand ich es doch.
Aber ich denke, dass "Verliebe dich nie in einen Rockstar" auch nicht darauf abzielt, intellektuell auf höchster Stufe zu tanzen. Und für das, was es ist, ist es einfach ein wunderbares Buch!

Lieblingscharakter

Alex aka Acid. Wie gesagt: Ich stehe einfach auf solche Typen. Wenn er mir begegnet oder in meine Klasse gekommen wäre, hätte ich ihm wahrscheinlich nicht so lange widerstehen können wie Zoey es getan hat ;) Toller Charakter!!!

Fazit

"Verliebe dich nie in einen Rockstar" ist ein Gute-Laune-Buch, dass man als Fan solcher Geschichten einfach lieben MUSS. Wer keine wahnsinnig innovative Story erwartet, wird dieses Buch einfach lieben. Ihr werdet lachen, Herzchen-Augen bekommen und selbst wenn die letzte Seite schon längst umgeklappt ist, werdet ihr mit einem Grinsen dasitzen und euch über das freuen, was ihr erlebt habt mit Zoey und Alex! 4 Federn!


Kommentare:

  1. Danke für die Rezi ;)
    Und du hats jetzt einen Follower mehr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, die Autorin persönlich, ich werd irre :))
      Schön, wenn die Rezi dir gefällt! :))

      Löschen