Donnerstag, 21. August 2014

[Rezension] Blood & Gold

Titel: Blood and Gold (Elemente der Schattenwelt Band 1)
Autorin: Laura Kneidl
Seiten: 309
Genre: Fantasy (mit Romance)

Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst…

Lieblingszitat
"Scheiße, hast du noch Munition?"
"Rechte Hosentasche!" [...]
"Ich hab es!"
"Das ist nicht das Magazin..." 
Meinung zum Buch

Nachdem ich von der Autorin bereits "Light&Darkness" gelesen hatte und davon total begeistert war, hatte ich auch entsprechend hohe Erwartungen an den ersten Band ihrer "Elemente der Schattenwelt"-Reihe. Allerdings muss ich leider zugeben, dass ich ein kleines bisschen enttäuscht war von dem Buch.
Zuerst einmal: Der Schreibstil von Laura Kneidl ist und bleibt wundervoll, die Seiten fliegen nur so dahin und man kann in ihre Welten total versinken. Da vergehen schon ein mal ein paar durchgelesene Stunden, ohne dass man es bemerkt. Und wie bei "Light&Darkness" finde ich auch bei diesem Buch die Welt, in der auch Wesen wie Geister, Vampire und Werwölfe leben, einfach klasse. Es ist "City of Bones" sehr ähnlich, aber das hat mich in dem Fall nicht gestört.
Aber dafür gab es ein paar andere Dinge, die mich sehr gestört haben.
Das für mich Störendste war, dass die Storys von "Blood and Gold" und "Light&Darkness" wirklich geähnelt haben. Vor allem beim Anfang fällt das auf: ein Ritual, bei dem zwei Leute verbunden werden - ein pflichtbewusstes Mädchen und ein draufgängerischer Typ der nichts von Regeln hält. Natürlich verlieben die beiden sich trotzdem ineinander und werden ein verdammt gutes Team - etc. etc.
Hätte ich "Blood and Gold" zuerst gelesen, hätte ich die Story wahrscheinlich besser gefunden. Denn meiner Meinung nach war es toll, dass der Hauptfokus bei diesem Buch nicht auf der Liebesgeschichte der beiden Hauptcharaktere gelegen wird, sondern auf das ganze Drumherum - die Kämpfe mit den bösen Wesen, die Vampire, die sich zusammenrotten und schlussendlich Cains und Wardens Regelbruch und die damit verbundenen Folgen. Außerdem ist die Grundidee einfach fantastisch, die verschiedenen Hunter-Gattungen sind wirklich interessant und eine völlig neue Idee.
Aber da ich das andere Buch zuerst gelesen habe, haben mich die vielen Parallelen, die Light&Dante sowie Cain&Warden verbindet, einfach ein wenig gestört. Außerdem spielt sich die Story in ein paar Tagen ab und wird dadurch irgendwie ein bisschen unglaubwürdig, was ich auch wirklich schade fand.

Lieblingscharakter

Wayne. Er ist ein Trainer der Blood Hunter und seit dieser einen Stelle im Krankenhaus, in der er seine Vorliebe für Gossip Girl zeigt, bin ich einfach hin und weg von ihm. Ich hoffe dass der Leser in den Fortsetzungen mehr von ihm hat!

Mein Fazit

Da ich keine halben Federn vergebe (macht sich nicht gut bei den Amazon-Bewertungen), habe ich lange zwischen drei und vier Federn geschwankt. Ich konnte nicht ganz außer Acht lassen, dass die Parallelen zu Light und Darkness mich gestört haben. Allerdings war "Blood&Gold" an sich ein gutes, unterhaltsames Buch und in der Hoffnung, dass "Soul&Bronze" eine neue, überraschende Story aufbieten wird, vergebe ich vier Federn!



Kommentare:

  1. Danke für die Rezension und die vier Federn! Und du hast völlig recht, dass die Geschichten Parallelen haben. Mir ist das beim Schreiben gar nicht aufgefallen. Bis mich eine Testleserin darauf aufmerksam gemacht hat. Aber man hat wohl auch als Autorin seine Vorlieben. *g* Ich verspreche dir aber, Band 2 bietet mehr Abwechslung, und noch besser: Wayne wird die männliche Hauptrolle übernehmen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, wie toll!!! <3
      Ich freue mich total auf den zweiten Band, er landet ganz sicher auf meinem Reader!
      Und die vier Federn hast du sowas von verdient! :)

      Löschen